Sahasrara Chakra


Und schon ist es vorbei, diese Woche sind wir beim Kronen Chakra angelangt. Sahasrara Chakra. Die Auflösung der physischen Grenzen steht dabei im Zentrum.

Der folgende Fragebogen kann dir dabei helfen, Themen die mit dem Kronenchakra zu tun haben in deinem Leben aufzuspüren. Kein Fragebogen kann dir die Aufgabe ersparen, ehrlich und wahrhaftig zu sein. Versuche die Fragen so aufrichtig wie möglich zu beantworten.

Schau am Ende, wie oft du a und b angegeben hast. Diese weisen auf einen hohen bis zufriedenstellenden Grad der Ausgeglichenheit hin.


Wie sehr zieht es dich dazu hin, weitere und grenzenlose Bewusstseinszustände zu erreichen?

a) Es zieht mich sehr an. Die Anziehung fühlt sich furchtlos an, kraftvoll und ich folge ihr leicht.

b) Ich fühle mich davon recht angezogen, bin aber ein wenig zwiespältig

c) Diese Dinge ziehen mich nicht besonders an

d) Keinerlei Anziehung


Beschreibe deine Verbindung zur Quelle allen Lebens (vielleicht nennst du es Gott)

a) Sie ist mein wahres inneres Selbst, mit dem ich völlig verschmelze. Sie ist mein eigenes unbegrenztes Bewusstsein, das durch intensive Meditation enthüllt werden muss

b) Ich fühle gegenüber ihr eine gewaltige Liebe, Hingabe und Ergebenheit

c) Ich glaube daran und vertraue ihr vollkommen

d) Es gibt nur die materielle Existenz. Gott/eine Quelle ist Aberglaube


Wie sehr stimmst du diesem Satz zu: "Der meditative Zustand ist die einzige Glückseligkeit, die man je erleben kann"

a) Das ist genau mein Satz!

b) Das trifft für mich recht gut zu, obwohl es auch noch andere Arten des Glücks gibt, die ich mir vorstellen kann.

c) An dem Satz ist etwas Wahres, aber nur teilweise

d) Für mich enthält dieser Satz nichts Wahres


Wie leicht ist es für dich, beim Meditieren die Welt völlig hinter dir zu lassen, auch alle Gedankenformen, und dein gewöhnliches Selbst aufzulösen?

a) Das passiert in weniger als einer Sekunde

b) Es passiert, aber es dauert ein bisschen

c) Nur zu besonderen Gelegenheiten und unter einzigartigen Umständen

d) Nie


Was denkst du über erleuchtete Meister und Lehrer der Erleuchtung?

a) Sie sind Repräsentanten meines wahren Selbst im Aussen. Ich verschmelze leicht mit ihrem inneren Wesen

b) Eine gewaltige Inspiration und eine grossartige Quelle der Weisheit

c) Interessant, gedankenanregend und eine Herausforderung für den Verstand

d) Ich habe daran kein Interesse


Wie hoch ist das Mass, in dem du deinen Drang nach Meditation erfüllst? Wie viel ernsthafte Meditation praktizierst du tatsächlich?

a) Meditative Praxis ist ein wesentlicher und sehr aktiver Teil meines täglichen Lebens.

b) Das Ausmass tatsächlicher meditativer Praktiken in meinem Leben kann wechselhaft sein, aber für gewöhnlich ist es sehr hoch

c) Ich meditiere manchmal, habe aber normalerweise nicht die nötige Selbstdisziplin

d) Ich meditiere selten


Bei diesem Chakra möchte ich nicht von Unausgeglichenheit sprechen. Nimm die Fragen als Inspirationen für weitere Denkprozesse wahr. Entdecke Spiritualität für dich:

* setze dich mit deiner eigenen Spiritualität auseinander. Reflektiere über Fragen wie:

* was kommt nach dem Tod?

* was ist das Universum?

* warum gibt es unseren Planeten?

* glaube ich an etwas Höheres?

* übe dich in Meditation. Finde die Stille.

* reflektiere über dein Leben, betrachte das grosse Ganze. Bist du zufrieden? Was möchtest du über dich selbst am Tage deines Ablebens sagen können?

* Wohin gehst du, warum und mit wem?

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen